Aktuell

Europatag für Schule in WIFI Graz

Beim “Europa-Tag” gewann Steve Scherer aus der 6d souverän das Schätzspiel und erhielt als Hauptpreis: Süß9gkeiten und… ein Buch! (Das er dann gleich seinem KV, Frau Prof. Rath weiterschenkte) Zur besonderen Freude seiner Klasse wurden die  Süßigkeiten im Anschluss vom Preisträger verteilt.

Vorwissenschaftliche Arbeiten im Fokus der “Kleinen Zeitung”

Hoher Besuch in den Inklusionsklassen

Die Soziallandesrätin Kampus und die Präsidentin des Landesschulrates Meixner überzeugten sich vor Ort vom Erfolg des Pilotprojekts zur Schulassistenz. Nach einer Pressekonferenz besuchten die beiden Damen die Klassen am Rosenberggürtel. Die Kleine Zeitung berichtet darüber:

Nachtrag: Wintersport 2017

Die Schülerschimeisterschaften für Graz und Graz – Umgebung fanden im WS 2016/17 am 13. und 14. 02. 2017 in Gaal statt. Ca. 1.000 SchülerInnen nahmen an dieser Veranstaltung teil, darunter auch einige SchülerInnen unserer Schule, die gute Platzierungen erreichten:

RTL

Schüler I weiblich: Schüler I männlich:
2. Rang HOFBAUER Kornelia 12. Rang ZIRL Arthur
13. Rang GOLLOWITSCH Hannah 24. Rang WERKL Mathias
48. Rang PRENNER Alexander
Schülerin II weiblich Schüler II männlich:
2. Rang RINNER Florentina 14. Rang RINNER Laurenz
6. Rang KNAUDER Viktoria 14. Rang RINNER Laurenz
41. Rang KRAINBUCHER Elias

SNOWBOARD

Schüler II weiblich:

1. Rang GOLLOWISCH Lena (Grazer Schülermeisterin)

Am 01. und 02. März 2017 fanden auf der Weinebene die Grazer Schulspiele der Pflichtschulen statt. Auch bei dieser Veranstaltung nahmen ca. 800 SchülerInnen der Stadt Graz teil.

RTL

Schüler I weiblich:

1. Rang GOLLOWITSCH Hannah (Grazer Pflichtschulmeisterin)

Schüler II weiblich:

9. Rang GOLLOWISCH Lena

SNOWBOARD

Schüler II weiblich:

1. Rang GOLLOWISCH Lena (Grazer Pflichtschulmeisterin)

 

 

Ausgezeichneter Unterstufenchor

Dem Unterstufenchor des BG/BRG Kirchengasse unter der Leitung von Prof. Elisabeth Markl und Prof. Markus Sölkner wurde beim steirischen Landesjugendsingen 2017 in Weiz das höchste Prädikat „mit ausgezeichnetem Erfolg teilgenommen“ verliehen. Der größte aller teilnehmenden Chöre wurde von der Jury als „beeindruckender Chor“ bezeichnet, der durch „dynamische Gestaltung und sauberen Chorklang“ überzeugte. Besonders hervorgehoben wurde auch der Spaß am Singen und die damit verbundene Ausstrahlung: „Man spürte regelrecht euer Wohlbefinden.“ Den Auftritt zum Nachsehen gibt’s hier!

Die KIGA-Chöre sind Meistersinger 2017

Bereits seit 2012 wird unsere Schule jährlich mit dem Meistersingergütesiegel ausgezeichnet. Das Meistersingergütesiegel zertifiziert unsere Schule als Institution mit hervorragender und kontinuierlicher Chorarbeit. Dir. HR Mag. Reinhard Gande und die Chorleiter Prof. Mag. Elisabeth Markl und Prof. Mag. Markus Sölkner MA MA  haben die Auszeichnung für das Jahr 2017 im Rahmen eines feierlichen Festakts im BG/BRG/MG Dreihackengasse mit Stolz entgegengenommen. Alle 82 Chorsängerinnen und –sänger des BG/BRG Kirchengasse wurden mit dem Meistersingerabzeichen auch persönlich ausgezeichnet.

Bronzemedaille aus Italienisch für Pokémon GO im Vatikan

Der Landessieger der EUROLINGUA 2017 Konstantin Steger (8.a) vertrat die Steiermark und das BG/BRG Kirchengasse am 21. April 2017 beim Bundesbewerb WIFI Sprachmania in Wien und erreichte dabei den dritten Platz.

In einem Rollenspiel zum Thema Online-Spiele konnte er den Papst davon überzeugen, die Tore des Vatikans für die Anhänger von Pokémon GO zu öffnen. Unter anderem führte er während der Privataudienz das Argument an, dass Pokémons fedeli virtuali seien.

Seine perfekte Performance war erstklassig und filmreif.

 

Studenti e insegnanti – Bass, Tenor, Alt und Sopran – Tutti a cantare a Mantova

Am Freitag, dem 28. April 2017, machten sich drei Chöre aus der Kirchengasse mit zwei Bussen und einem Privatauto auf den Weg nach Mantova zum ersten gemeinsamen Auslandsauftritt, der von Mantova TV aufgezeichnet wurde. Den TV-Beitrag kann man hier abrufen.

Der Unterstufen-, der Oberstufen- und der Lehrerchor sowie das Vokalensemble Una proba hatten sich unter der musikalischen Leitung von Prof. Elisabeth Markl und Prof. Markus Sölkner lange auf diesen Auftritt vorbereitet. Frau Prof. Giulia Nosari, mantovana di nascita, sorgte im Vorfeld dafür, dass alle 81 Chormitglieder mit Speis und Trank versorgt waren. Das Rahmenprogramm des dreitägigen Aufenthalts in Italien – eine Stadtführung und ein Besuch des Palazzo Te – und die Unterkunft im Zentrum von Mantova waren exzellent, die Aufführung der österreichischen und italienischen Chöre in der Kirche San Lorenzo wurde von Bravo- und Zugabe-Rufen und einem Fernsehteam begleitet. Highlight für die italienischen Zuhörer war das gemeinsame Proben und Singen eines Jodlers. Für den kulinarischen Ausklang des Abends zeichnete die Schola Cantorum Pomponazzo verantwortlich, die in ihrer Schule ein großartiges Buffet für 250 Personen vorbereitet hatte.

Wir danken Direktor Reinhard Gande für die Idee und die Ausführung, Giulia Nosari für die Organisation und Elisabeth Markl sowie Markus Sölkner für die musikalische Leitung der Chöre und freuen uns auf den Gegenbesuch der italienischen Chöre im Herbst 2017.

Ein besonderer Dank gilt dem Verein Jahresbericht und dem Elternverein für die finanzielle Unterstützung der Chorreise nach Italien.

 

Wie entstehen autoritäre Regimes?

…dieser hochaktuellen Frage gingen im Sommersemester mehrerer Projektklassen steiermarkweit nach. Auf Einladung von Landtagspräsidentin Dr. Bettina Vollath sollte gemeinsam eine Ausstellung im Landhaushof entstehen. Als Belohnung für die Mitarbeit konnten sich die Projektklassen über eine umfangreiche Buchspende und eine Pizzajause freuen.

Am BG/BRG Kirchengasse beteiligte sich die 7a an dem Unterfangen und widmete sich dem Entstehen der Diktaturen in der Zwischenkriegszeit. An einem sehr intensiven Nachmittag entstanden so vier Ausstellungspanele zur faschistischen Geschichte Ungarns, Spanien, Italiens und Österreichs, die im Rahmen der Ausstellung zu sehen sein werden.

Die Schau wird am Tag der Befreiung Österreichs vom NS-Regime, dem 8. Mai, um 17.00 Uhr, eröffnet.

Sizilien als Lohn der harten Arbeit

Bereits zum 6. Mal hat sich das BG/BRG Kirchengasse für die offiziellen Schul-Weltmeisterschaften im Orientierungslauf mit einem Schulteam qualifiziert. Vom 22.-28.4.2017 stehen im Naturpark Ficuzza zwischen Palermo und Corleone mit Mittel- und Langdistanz zwei Wettkämpfe am Programm. Laut Informationen wird ein sehr anspruchsvolles Gelände erwartet, welches das Orientieren in den Mittelpunkt stellt. Mit Viktoria Knauder, Jana Sitte, Laura Sladek (alle 7a), Anna Lueger und Magdalena Standhartinger (beide 7b), die alle auch im Team der Sportunion Schöckl Orienteering stehen, sind die Erwartungshaltungen natürlich hoch, gab es doch vor zwei Jahren in der Türkei schon einige Medaillen. Mit dabei ist auch Tobias Teichmann (5d), der sich überraschend für das österr. Auswahlteam qualifiziert hat. Erfolge, die nur Dank der Unterstützung und Verständnis von Direktion und Lehrkörper sowie durch die die Kooperation mit dem Verein möglich sind.

Ein Nationenabend, bei dem alle Länder Ihre Heimat präsentieren, und ein „Friendship-Team-Event“, bei dem alle Nationen gemischt werden, stellen auch den sozialen Aspekt in den Mittelpunkt dieser Veranstaltung und runden das umfangreiche Programm ab.

Hannes Pacher, Anna Lueger, Magda Standhartinger, Laura Sladek, Tobias Teichmann, Viktoria Knauder Jana Sitte und Dir. Reinhard Gande

Wechselhaft

Die Wintersportwoche der 3be Klassen im Lungau (Mauterndorf) wurde durch Wetterabwechslung geprägt.

Bereits um 7:30 ging es am Sonntag nach Mauterndorf in unser schon bewährtes Skikursquartier Mauser-Mühltaler. Schon um 10 Uhr zogen wir am Hausberg Großeck/Speiereck auf der Piste die ersten Schwünge. Leider war das Wetter und der Schnee am ersten Tag nicht optimal. Wesentliche bessere Bedingungen hatten wir aber am zweiten Tag. Bei Prachtwetter gab es den ersten Ganztagesausflug Richtung Ainek/Katschberg. Tag drei war wieder von schlechten äußeren Verhältnissen gekennzeichnet und bei den Schüler/-innen machten sich erste Ermüdungserscheinungen breit. Kurzerhand organisierten wir im mittelalterlichen Markt von Mauterndorf einen „Paar-Orientierungslauf“. Am Abend folgte ein „Nightrace“ am Übungshang. Am Mittwoch stand der zweite Ganztagesausflug bei neuerlichem Kaiserwetter am Programm. Nach einem kurzen Apre-Ski vorm Abendessen bei unser Unterkunft  wurden am Abend ein Großteil der Schüler/-innen Zeugen bei der historischen Aufholjagd des FC Barcelona in der Champions-League gegen Paris Saint-Germain – aus 0:4 mach 6:1. Über die Nacht fielen einige Zentimeter Neuschnee, der im Laufe des Tages in Regen überging. An ein Skifahren am Nachmittag war nicht mehr zu denken. Aufführungen und ein netter Abschlussabend rundeten den fast unfallfreien Kurs ab.

Bemerkenswert war das vorbildhafte Verhalten der Schüler/-innen hinsichtlich Disziplin, Time-Management, Nachtruhe und Sauberkeit. So macht Lehrersein wirklich Freude!

Frau Prof. Patricia Ostermayer fungierte erstmals als Leiterin und konnte mit Ihrem Team Michael Hudimast, Roland Moser, Hannes Pacher und Ulrike Stern auf einen gelungenen Einstand zurück blicken.

Gold und Silber lieb’ ich sehr…

Dreimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze. Sensationeller Erfolg der Italienisch-Schüler/innen der Kirchengasse bei Eurolingua und beim Switchbewerb

Am 14. und 15.3.2017 konnten die Italienisch-Schüler/innen der Kirchengasse einen bisher noch nie dagewesenen Erfolg verbuchen. Beim Switchbewerb am 14.3.2017 holten Dino Ismailovic (6.C), Ines Hecimovic (7.C) und Anna Valjan (6.A) mit der Sprachenkombination Italienisch / Kroatisch / Englisch Gold, Silber und Bronze.

Tags darauf hieß es bei Eurolingua in der Finalrunde Kirchengasse gegen Kirchengasse. Julia Rauscher (6.A) und Konstantin Steger (8.A), die beiden Goldmedaillengewinner 2017, standen vor einem Publikum von ca. 500 Zuschauer/innen, um sich auf Italienisch den Landessieg zu erplaudern.

Fazit: Landessieg für Konstantin Steger (8.A), der die Steiermark und die Kirchengasse bei der Sprachmania in Wien vertreten wird,  Gold für Julia Rauscher (6.A) und Silber für Felix Laundl (8.A).

Politik aus erster Hand: Christian Wehrschütz referiert in der Kirchengasse

Kein Faschingsscherz: Am Dienstagvormittag besuchte der aus Funk und Fernsehen bekannte Kirchengassen-Absolvent Christian Wehrschütz die 7. und 8. Klassen des BG/BRG Kirchengasse, um von seinen vielfältigen Erfahrungen als ORF-Korrespondent in Südost- und Ostmitteleuropa zu berichten.

Mit seinem ebenso amüsanten wie launischen Vortrag, der auf den vorab formulierten Fragen unserer Schülerinnen und Schülern basierte, gelang es dem Journalisten des Jahres 2014, die oft verworrenen politischen Verhältnisse dieser spannenden Region lebhaft nahezubringen und verständlich zu machen.

Besonders das aktive Zugehen auf die Schülerinnen und Schüler machten den Vortrag zu einem Highlight in unserem neuen Multifunktionsraum!

KiGa-Skirennläufer erfolgreich bei den Snowgames 2017

Am Dienstag, den 14. Februar war es wieder soweit. Die Grazer Schulschimeisterschaften (aka. Snowgames) wurden vom Skiclub Graz ausgetragen. Da durften natürlich die begeisterten Schi- und Snowboarder des BG/BRG Kirchengasse nicht fehlen. 12 Teilnehmer machten sich per Bus auf den Weg zu den Gaaler Liften, wo an zwei ausgesteckten Riesentorläufen die Potestplätze ausgefahren wurden.

Drei unserer Schülerinnen durften sich sogar über einen Stockerlplatz freuen.

Kornelia Hofbauer (1c) erreichte nach einem souveränen Lauf den 2. Rang. Eine weitere Silbermedaille ging an Florentina Rinner (7b), die aufgrund eines kleinen Fehlers nur knapp den Sieg verpasste. Außerdem durfte sich eine Snowboarderin über den 1. Rang freuen: Lena Gollowitsch (4c) siegte in ihrer Klasse und nahm eine Goldmedaille mit nach Hause.

 

Die weiteren Platzierungen finden Sie unter folgendem Link: http://www.skiclub-graz.at/asset/384051/

 

Trotz Klimawandel immer mehr Langläufer beim Nordic Skiing Camp

Mit 39(!) jungen Langläuferinen und Langläufern gab es einen neuen Teilnehmerrekord beim schon traditionellen “Nordic Skiing Camp” in St. Jakob im Walde. Trotz des bisherigen Schneemangels wurden auf der Jogllandloipe mit Hilfe von „Snowfarming“ eine perfekte Loipe in den Wald gezaubert. Das Gasthaus Orthofer wurde komplett von Schülern des BGBRG Kirchengasse in den Beschlag genommen. Während am Wochenende noch reger Rennlaufbetrieb (Landescup und Sumi-Biathlon-Cup) herrschte, gehörte ab Montag die Loipe uns praktisch alleine. Neben Technikeinheiten in der Skating-Technik und der klassischen Technik gab es am Dienstag auch ein kleines Biathlon-Teamrennen. Am Abend konnten die Schüler mit Videos auch ihre Performance überprüfen. Müde kehrten die Teilnehmer wieder nach Graz zurück und können sich in den Weihnachtfeiertagen von den Loipenkilometern erholen. Die Vorfreude für 2017 ist schon wieder groß!

 

Schul-WM-Quali: Nach Sizilien orientiert!

Unsere KIGA-Aushängeschilder im Orientierungslauf Viktoria Knauder, Anna Lueger, Jana Sitte und Magda Standhartinger konnten sich am 25.10. bei der Qualifikation zur Schul-WM in Mariazell knapp gegenüber der GIBS aus Graz durchsetzten.

Unsere KIGA-Damen zeigten starke Nerven und konnten die favorisierten GIBS-Mädchen im Kampf um das Schul-WM Ticket Ende April 2017 in Silzilien/Palermo hinter sich lassen. Jana Sitte konnte als erste Läuferin die Kaderläuferin Dora Zeiner in Schach halten und lag um eine Sekunde in Führung. Magda Standhartinger folgte nach einem großen Fehler mit einer schlechten Zeit, die unsere Chancen nicht verbesserte. Anna Lueger setzte sich dann überlegen in Führung. Die höher eingeschätzte Elena Zeiner machte im steilen Wald um das Bundesschullandheim einen kleinen Fehler und lag 1`26“ zurück. Als nächstes folgte Viktoria Knauder mit einer Laufzeit knapp hinter Lueger. Jetzt hieß es warten auf die Zeit von Rosa Trummer, die 4´ hinter Knauder ins Rennen ging. Die Zeit lief und lief, die Spannung wurde immer größer und größer und dann hatten wir Gewissheit. Zu spät tauchte Trummer aus dem Wald auf und der Traum von der Qualifikation für die Schul-Weltmeisterschaft 2017 ging für die KIGA Mädchen in Erfüllung. Der erste Teil wäre damit erledigt. Jetzt wartet noch ein hartes Wintertraining, um auch bei der WM eine gute Figur zu machen. Nach 2008 Schottland, 2009 Spanien, 2011 Italien/Trentino, 2013 (2 Teams) Portugal, 2015 Türkei ist das nun schon die 6. Teilnahme der KIGA-Orientierer!!

Bei den kleineren Mädchen hatten wir erwartungsgemäß keine reelle Chance. Anna Löwenstein konnte als Drittplatzierte aber ihr Können zeigen. Hannah Winkler benötigt noch mehr Stabilität und Wettkampferfahrung, damit sie ihr läuferisches Potential voll ausnutzen kann.

Dank der guten Betreuung von Patrizia Ostermayer und Hannes Pacher ist auch in den kommenden Jahren mit KIGA-Erfolgen zu rechnen.

TV-Tipp: ORF-Bericht am  Donnerstag in Bundesland heute“Schulsportmagazin” nächste Sendung

KIGA girls on stage: Street Dance World Championship 2016

On Wednesday 19th, we were at the Street Dance World Championship at the Stadthalle Graz. There were 34 different nationalities. All commands and information there were in English. The dancers were from Europe, Canada and South Africa.

75 girls of our school took the chance to take part in the opening ceremony of the championship. Altogether we were about 400 kids on the stage. We had a hard training at school before we could take part and we all were so excited! 2000 people from all over the world watched us dancing with a big smile on our faces! It was amazing.

KIGA-Orientierer bei Österr. Meisterschaften erfolgreich

Zahlreiche aktive und ehemalige Schüler/innen der Kirchengasse waren letztes Wochenende bei einem der Höhepunkte der nationalen OL-Saison am Start.

Die Wettkämpfe in Kärnten waren beste Werbung für den Orientierungslauf. An beiden Tagen wurden sehr interessante Gebiete ausgewählt, die den Teilnehmern alles abverlangten.

An den Nordhängen des Dobratsch würde mit WKZ Hundsmarhof ein perfektes Gelände belaufen. Das kleinkuppierte Gebiet stellte an die Orientierungsfähigkeit die höchsten Ansprüche. Die größte Überraschung bot Marie Bisping (D12), die bei ihrem ersten nationalen Antreten gleich die Goldmedaille bei den österr. Nachwuchsmeisterschaften holte. Silber erreichten noch Anna Lueger (D16E). Bronze ging an Tobias Teichmann (H14). Viktoria Knauder belegte trotz Fußverletzung in D18E Platz 5. Immer besser in Schwung kommt Jana Sitte, die in D16E den 6.Platz erkämpfte.

Bilder zum Vergrößern anklicken!

Am Sonntag, ging es beim Teambewerb rund ums GH “Lug ins Land” zwischen Drautal und Millstättersee rund. In dem abermals sehr anspruchsvollen Gelände konnten unsere Schüler/innen wieder einige Podestplätze erringen. Jeweils Platz 3 ging an Viktoria Knauder, Jana Sitte, Magdalena Standhartinger in Damen 18 sowie an Anna Löwenstein, Hannah Winkler, Juliana Pötsch in Damen 14. In der Damen-Elite Kategorie liefen mit KIGA-Absolventin Lisa Pacher, Nachwuchshoffnung Anna Lueger und Angi Renz knapp am Podest vorbei und landeten auf Platz 5.

Rang 2 erkämpfen sich in der offenen Mannschaft Armin Mariacher, Jan Kundörfer und Hannes Pacher.

Im Rahmen dieses Wochenendes gab es schon traditionellerweise ein partnerschaftliches Herbst-Trainingscamp mit dem BGBRG Fürstenfeld. Bereits am Freitag gab es zwei selektive Einheiten im Bergsturzgebiet bei Arnoldstein. Am Samstag erfolgte ein Warmup-Training im Nachbargebiet der Mitteldistanz. Nach dem Teambewerb absolvierten die 34 Teilnehmer einen Tankstellen-Orientierungslauf am Fixpostennetz des Bundessportresort Faakersee. Als lustigen Abschluss des Trainingslagers wurden am Forstsee bei Velden die jeweiligen Team-Partner beim Mobile-Orientierungslauf ins Gelände geschickt. Wiederholung folgt…..

Filmprojekt “Memory Walk”

Von 27.09. bis 29.09. findet an unserer Schule in Kooperation mit dem Anne-Frank-Verein Österreich das erinnerungspolitisches Filmprojekt “Memory Walk” statt. Innerhalb dieser drei Tage… mehr lesen!

Neuer schulautonomer Gegenstand “Projektmanagement/Politische Bildung”

Ab dem Schuljahr 2016/17 wird für die 6. Klassen das Fach “Projektmanagement/Politische Bildung” angeboten: Im Wintersemester… mehr Info!

 

 

Wir wünschen allen Schulpartnern einen angenehmen Start ins Schuljahr 2016/17!

 

 

Rückblick 2015/16

Die 7a beim EU-Demokratieplanspiel

Zum krönenden Abschluss des heurigen Schuljahres nahm die 7a am EU-Demokratieplanspiel von beteiligung.st teil. Auf unterhaltsame Weise bekamen die Schülerinnen einen Einblick, wie auf internationaler Ebene Politik ablaufen kann. In verschiedensten Verhandlungen im Rahmen einer fiktiven Union wurde ihnen vor Augen geführt, dass Entscheidungsfindungen doch nicht immer so einfach sind, wie man sich das oft vorstellt. Die Schülerinnen waren mit Eifer bei der Sache und nahmen verschiedenste Erfahrungen mit nach Hause.

 

Die 3d führt durch die Grazer Altstadt

Im Rahmen des Unterrichtsgegenstandes Geschichte und Politische Bildung erarbeitete die 3d eine Stadtführung, an der am 15.06. auch viele Eltern teilnahmen..


Mitmischen in Graz (Politikwerkstatt) – 5b zu Besuch im Rathaus

Im Rahmen des Unterrichtsgegenstandes Geschichte und Politische Bildung verbrachte die 5b einen Vormittag im Zentrum der Grazer Kommunalpolitik, um einen Einblick in die verschiedensten Aufgabenbereiche der Grazer GemeindepolitikerInnen zu bekommen.

Am Beginn stand eine Führung durchs Rathaus am Programm, welche die SchülerInnen u.a. ins Büro der demnächst aus dem Amt scheidenden Bürgermeister-Stellvertreterin Martina Schröck führte.

Der anschließende Workshop beinhalteten zunächst kurze Einführungen in verschiedene Bereiche der Politik (z.B. Aufgabenbereiche von Bund, Ländern und Gemeinden) durch die MitarbeiterInnen von beteiligung.st. Aufbauend darauf erarbeiteten die SchülerInnen dann Fragen, denen sich Grazer GemeinderätInnen aller im Gemeinderat vertretenen Parteien in einer Gesprächsrunde stellen mussten. Thematisch spannte sich der Bogen der Diskussionsrunde von der Zentralmatura, über Übergriffe auf Flüchtlingsunterkünfte bis hin zur Frage, ob Cannabis legalisiert werden solle. Abschließend richteten aber auch die GemeinerätInnen Fragen an unsere SchülerInnen. Die SchülerInnen der 5b zeigten sich durchaus von ihrer kritischen Seite und waren mit großem Engagement bei der Sache.

KIGA-Oberstufendamen mit bester Orientierung

Die Steiermark dominierte die Bundesschulmeisterschaften in Vorarlberg und setzte sich klar vor Salzburg und Niederösterreich durch.

Das BGBRG Kirchengasse holte sich überlegen den Titel bei den Damen Oberstufe. Platz 2 und 3 erreichte das BGBRG Fürstenfeld bei den Herren Ober-bzw. Unterstufe.

Bereits auf der Langdistanz in Göfis legten die Steirer die Grundlage für den Erfolg.

Viktoria Knauder, Anna Lueger und Magda Standhartinger (BGBRG Kirchengasse) belegten die Plätze 1, 2 und 3 und sicherten sich überlegen die Teamwertung am ersten Tag.

Beim Sprint in der Altstadt von Feldkirch wiederholten die Kirchengasse-Damen den Erfolg vom Vortag. Zudem lief Jana Sitte auf Platz 5.

Auch die Unterstufen-Schülerinnen Marie Bisping, Noreia Hagg, Anna Löwenstein und Hannah Winkler schlugen sich bei ihrem ersten Antreten auf Bundesebene beachtlich. Bei entsprechendem Trainingseinsatz ist in Zukunft mit einer guten Platzierung zu rechnen, da neben den Genannten noch einige 1./2. Klassen Schülerinnen in den Startlöchern stehen.

Nächstes Ziel ist Ende Oktober die Qualifikation für die Schul-WM 2017 in Italien!

By the way: Viktoria Knauder und Anna Lueger konnten sich am Wochenende davor für die Jugendeuropameisterschaften qualifizieren.

Ergebnisse-Langdistanz in Göfis:

Oberstufe weibl.: 1. Viktora Knauder, 2. Anna Lueger, 3. Magda Standhartinger 8. Jana Sitte (BGBRG Kirchengasse)

Unterstufe weibl.: 14. Anna Löwenstein, 19. Noreia Hagg, 21. Hanna Winkler, 26. Marie Bisping (BGBRG Kirchengasse)

Ergebnisse-Sprintdistanz in Feldkirch:

Oberstufe weibl.: 1. Viktora Knauder, 2. Anna Lueger, 3. Magda Standhartinger 5. Jana Sitte (BGBRG Kirchengasse)

Unterstufe weibl.: 20. Hanna Winkler, 22. Anna Löwenstein, 24. Noreia Hagg, 35. Marie Bisping (BGBRG Kirchengasse)

Gesamtwertungen:

Oberstufe weibl.: 1. BGBRG Kirchengasse

Oberstufe männl.: 2. BGBRG Fürstenfeld

Unterstufe weibl.: 6. BGBRG Kirchengasse

Unterstufe männlich: 3. BGBRG Fürstenfeld

1. Steiermark

2. Salzburg

3. Niederösterreich

Kurzfilm-Wettbewerb zum TrinkWasserTag 2016

Am 17. Juni 2016 fand erstmals der österreichweite TRINK´WASSERTAG statt.

Der von der ÖVGW (Österreichische Vereinigung für das Gas- und Wasserfach) ins Leben gerufene landesweite Aktionstag soll den hohen Wert einer sicheren Wasserversorgung unterstreichen. Das österreichische Trinkwasser wird aus Quell- und Grundwasser gewonnen, es ist von höchster Qualität und fast immer in ausreichender Quantität vorhanden – Versorgungsengpässe sind selten. Das ist europaweit und international betrachtet keine Selbstverständlichkeit.

Zum TRINK’WASSERTAG wurde von der ÖVGW auch ein Kurzfilmwettbewerb auf YouTube durchgeführt, an dem die 6a im Rahmen des Faches “Kommunikation und Präsentation” teilgenommen hat und den sie auch gewonnen hat!

Stimmbogenfest im Palais Augarten

Am 3. Mai 2016 durften wir, die Sängerinnen des Unter- und Oberstufenchores des BG/BRG Kirchengasse, als einer von zwölf geladenen Chören am „Stimmbogenfest“ in Wien teilnehmen. Dieses Fest wurde von den Wiener Sängerknaben veranstaltet und fand im Palais Augarten statt. Eröffnet wurde das gemeinsame Singen von deren Elevenchor. Anschließend durften wir Beiträge von Volkschul-, neue Mittelschul- und Gymnasialchören aus Niederösterreich, Wien, dem Burgenland und der Steiermark hören und auch gemeinsame Lieder singen. Dank der großartigen Leitung unseres Chores durch Frau Prof. Elisabeth Markl und Herrn Prof. Markus Sölkner und der Unterstützung von Herrn Prof. Reinhard Angerer am Klavier, konnten auch wir einen gelungenen Auftritt hinlegen. Nach diesem musikalischen Vormittag erfuhren wir bei einer interessanten Führung durch das Palais Augarten noch Einiges über die Wiener Sängerknaben und deren Alltag. Unser sehr geehrter Herr Direktor HR Mag. Reinhard Gande begleitete uns bei diesem schönen Ausflug und lobte unseren Auftritt sehr.

Wir sind Meistersinger!

Am 3. März fand im Böhmsaal des Musikgymnasiums Dreihackengasse die Verleihung des Meistersinger-Gütesiegels statt. Dieses „vokale Gütesiegel“ wird jährlich vom steirischen Chorverband gemeinsam mit dem Landesschulrat an steirische Schulen mit qualitativer und kontinuierlicher Chorarbeit verliehen. Der Schulchor des BG/BRG Kirchengasse durfte sich heuer zum fünften Mal über diese Auszeichnung freuen.

Orientierungslauf: Erfolgreiche Steirische Meisterschaften

Das BG/BRG Kirchengasse (Projektmanagement-Gruppe der 6a Klassse) konnte in Zusammenarbeit mit der Sportunion Schöckl Orienteering die Steir. und Burgenl. Schul-Meisterschaften in St. Jakob im Walde erfolgreich abwickeln. Bei traumhaften Wetter, ganz entgegen der düsteren Wetterprognosen, gingen an die 300 Schüler und Schülerinnen auf Postenjagd.

Auf dem sportlichen Sektor konnte sich unsere Schule mit zwei Teams für die Bundesschul-Meisterschaften in Vorarlberg qualifizieren.

Die Mädchen der Oberstufe mit Viktoria Knauder (3.), Anna Lueger (6.), Jana Sitte (8.) und Magdalena Standhartinger (9.) wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und setzen sich klar durch. Laura Sladek verfehlte leider den Cut. Einen Überraschungserfolg gab es für die Mädchen der Unterstufe. Anna Löwenstein siegte in der Einzelwertung und zusammen mit Hannah Winkler (2.), Norea Hagg (10.) und Neuling Marie Bisping (11.) schafften sie ebenfalls die Qualifikation. Die Arbeit von Patricia Ostermayer und Hannes Pacher trägt also Früchte! Damit vertreten die Genannten die Steiermark von 23.-25. Mai in Göfis und Feldkirch. Bei den Burschen setzte sich das BG/BRG Fürstenfeld erwartungsgemäß durch. Hier waren unsere Nachwuchsburschen noch zu unerfahren, um das schwierige Gelände in St. Jakob zu meistern.

Wir wünschen dem Team alles Gute!

Drei Goldene beim Redewettbewerb!

Am zweiten Tag des steir. Redewettbewerb wurde Felix Laundl (7a) zum Sieger der Kategorie “Präsentation” gekürt. Wenig später sicherten sich Marco Cokic (8a) und Aram Darvishzadeh (6a) zwei weitere Goldmedaillen!


Sebastian Kurcz (5b) belegte beim Spontanrede-Wettbewerb den 2. Platz, den 3. Platz in der Kategorie “Rede – Unterstufe” holte sich Hannah Schütze aus der 4c! Wir gratulieren!

Landeshauptmann Schützenhöfer zu Besuch in der Kirchengasse

Am 12. April erhielt unsere Schule hohen Besuch von der Spitze der steirischen Landesregierung. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer begutachtete gemeinsam mit der amtsführenden Präsidentin des Landesschulrats, Dipl.-Päd. Elisabeth Meixner, den schon weit fortgeschrittenen Zubau und freute sich nicht nur über die musikalische Untermalung, sondern auch über die Gastfreundschaft am BG/BRG Kirchengasse.

 

Steirischer Redewettbewerb: Felix Laundl gewinnt Präsentationswettbewerb – Stockerlplätze für die Kirchengasse!

Am zweiten Tag des steir. Redewettbewerb wurde Felix Laundl (7a) zum Sieger der Kategorie “Präsentation” gekürt. Sebastian Kurcz (5b) belegte beim Spontanrede-Wettbewerb den 2. Platz, den 3. Platz in der Kategorie “Rede – Unterstufe” holte sich Hannah Schütze aus der 4c! Wir gratulieren!

Großer Erfolg bei der Philosophieolympiade

Anna Morandini (8a) durfte aufgrund ihres Sieges bei der steirischen Philosophieolympiade zum Bundeswettbewerb von 03.04.2016 bis 06.04.2016 nach Salzburg fahren.

Dort erreichte sie mit ihrem philosophischen Essay zum Thema “Sinn des Lebens” unter allen 1215 TeilnehmerInnen den 4. Platz!

6b bei Partizipationswerkstatt im Landhaus

Die 6B nahm im Rahmen des Unterrichtsfaches Geschichte und Politische Bildung an der von beteiligung.st organisierten Partizipationswerkstatt  teil. In Form eines Rollenspieles wurden die politischen Entscheidungsprozesse der fiktiven Gemeinde St. Demokrat durchgespielt. Praktische Aufgabenstellungen wie ein BürgerInnenforum, die Gestaltung von Wahlplakaten, eine Elefantenrunde mit den Spitzenkandidatinnen der Gemeinderatswahl, Fernsehbeitragsgestaltung sowie die abschließende Gemeinderatswahl selbst sorgten für einen abwechslungsreichen Vormittag. Die SchülerInnen waren mit Eifer und Begeisterung bei der Sache und genossen den abwechslungs- aber auch lehrreichen Vormittag.

Gold, Silber, Bronze bei den Eurolingua!

Auch in diesem Schuljahr gab es beim Sprachen-Wettbewerb Eurolingua schöne Erfolge unserer Schülerinnen und Schüler zu bejubeln: Julian Rabensteiner (Italiensch) und Fiona de Fontana (Switch Italiensch-Englisch) holten Gold; Silber ging an Anna Morandini (Italienisch), Marco Cokič (Russisch), Konstantin Steger (Italienisch) und Jakob Possert (Französisch) und Bronze holten Salma Ahmed (Englisch) sowie Marco Cokič (Switch Italienisch-Englisch). Wir freuen uns über diese schönen Erfolge und gratulieren allen Gewinnerinnen und Gewinnern!


Juvenes Translatores: Auszeichnung für Julian Rabensteiner

Am 26. November 2015 fand der alljährliche Übersetzungswettbewerb Juvenes Translatores statt, dessen Ziel es ist, Jugendliche in ganz Europa zu motivieren, Fremdsprachen zu lernen. Dabei können 17-jährige Übersetzungstalente aus ganz Europa teilnehmen. Aufgabe der Kandidatinnen und Kandidaten ist es, einen vorgegebenen Text von einer selbst gewählten Fremdsprache in die eigene Muttersprache zu übersetzen. Auch fünf Schülerinnen und Schüler des BG/BRG Kirchengasse haben daran teilgenommen: Marco Cokic (Kroatisch – Deutsch), Anna Morandini (Italienisch – Deutsch), Julian Rabensteiner (Italienisch – Deutsch), Max Vogi (Spanisch – Deutsch) und Martin Ziegelbecker (Spanisch – Deutsch). Julian Rabensteiner wurde dabei für seine Leistung von der Wettbewerbsleitung ausgezeichnet.

Wir sind Museum: Abschlusspräsentation im Joanneum

Die diesjährige Kooperation des BG/BRG Kirchengasse mit dem Universalmuseum Joanneum ging am Abend des 24. Februar mit der Abschlusspräsentation des im Zuge des Projekts produzierten “Audioguides U18” abgeschlossen. Dazu luden die 6a und das Vermittlungsteam von Museum im Palais und Volkskundemuseum in den Spiegelsaal des MiP, wo die Jugendlichen ihre Kommunikations- und Präsentationsskills eindrucksvoll unter Beweis stellten. Zu den Bildern…

Unseen – Gentechnik-Projekt der 8c-Klasse in Kooperation mit der TU Graz und acib

Die SchülerInnen der naturwissenschaftlichen 8c-Klasse haben sich kürzlich einem Projekt hingegeben: Der Einsatz von Gentechnik mit seinen großen Vorteilen und gefährlichen Nachteilen wurde fächerübergreifend behandelt. Mit Experimenten versuchten die NachwuchswissenschaftlerInnen, dem Geheimnis des Lebens und der Wirkungsweise von Enzymen auf den Grund zu gehen. Im Science-Talk wurden Argumente pro und contra ausgetauscht. Ein philosophisches Gedankenexperiment wurde versucht. Leserbriefe und Erörterungen wurden geschrieben. Was bleibt sind vielseitige Eindrücke und die Erkenntnis, dass es beim komplexen Thema Gentechnik kein richtig oder falsch gibt.

Dieses Projekt fand in Zusammenarbeit mit der TU Graz und acib statt und wurde von Talente regional gefördert.

Landessiegerin aus Philosophie

Anna Morandini aus der 8a hat heute die 11. steirische Philosophieolympiade durch das Schreiben eines hervorragenden Essays gewonnen und sich gegen insgesamt 263 TeilnehmerInnen durchgesetzt. Somit darf sie zum Bundesbewerb von 3. – 6. April nach Salzburg fahren. Wir gratulieren!

Erfolge bei den Snowgames

30 Schüler/-innen unserer Schule nahmen an den 36. „Snowgames” in Gaal sehr erfolgreich. Bei dieser Traditionsveranstaltung des Grazer Skiclubs unter der Leitung von Philipp Papst konnten sich auch einige „Kirchengassler” untern den 350 Startern in Szene setzen.

In der Schüler II weiblich errang Florentina Rinner den Sieg vor Marlene Neißl. Mit Rosa Paar (5.) und Lena Sayer (11.) gab es einen überlegenen Mannschaftserfolg. Gratulation!

Alexander Hofbauer erreichte bei den Schüler I männlich mit einen tollen Lauf die Silbermedaille.

In den Mannschaftswertungen erreichten wir folgende Plätze:

2. Platz Schüler I männl.: Hofbauer, Rinner, Paar, Falkenberg

2. Platz Kinder II männl.: Zirl, Zechner, Werkl, Carstensen

3. Platz Kinder II weibl.: Gollowitsch, Holzer, Meusburger, Scheidl

Ergebnisse

http://www.skiclub-graz.at/schulskimeisterschaften.php

Von Hammurabi und Scherben aus dem Irak

„Wenn ein Bürger eine Frau heiratet, sie ihm Söhne gebärt und sie dann ihrem Schicksal zugeht, so kann der Vater der Frau die Mitgift nicht zurückverlangen.“ Codex Hammurabi

Am 29.1. bekam die 2A Besuch von der Innsbrucker Orientalistin Mag. Brigitte Pokorny, die auch an der Uni Innsbruck tätig ist. Frau Mag. Pokorny, die auf die Keilschrift spezialisiert ist, erklärte den Schülerinnen und Schülern, wie sich die klassische Keilschrift aufbaut, wie es zu ihrer Übersetzung mithilfe des Behistun-Inschrift kam und übersetzte gemeinsam mit der Klasse einen Paragraphen des Codex Hammurabi. Zuletzt zeigte Frau Mag. Pokorny der Klasse noch ein Scherbenstück, das aus dem ersten vorchristlichen Jahrtausend stammt.

Wir möchten uns hiermit nochmals bei Frau Mag. Pokorny für den interessanten und spannenden Einblick in die Orientalistik bedanken!

 

Guides für Anne-Frank-Ausstellung gesucht!

Von 2. bis 31. Mai wird die internationale Wanderausstellung “Anne Frank – A History for today” bei uns an der Schule sein. Dafür suchen wir neun Schüler/innen der Obestufe, die gerne als Guides durch die Ausstellung führen wollen. Diese neun Schüler/innen werden in einem zweitägigen Workshop (voraussichtlich am 10./11. März) alles Wissenswerte zur Ausstellung erfahren und auch rhetorisch und präsentationstechnisch vom Anne-Frank-Verein geschult.

Wenn DU dabei sein willst, verfasse einfach ein kurzes Mail, in dem du dein Interesse bekundest, und schicke es an georg.marschnig@gym-kirchengasse.at

Feed your Soul!

Wir möchten Sie/ Euch darauf aufmerksam machen, dass es viele NEUE gesunde, schmackhafte Produkte in unserem Schulbuffet gibt!

Nach einer Schülerumfrage und vielen Gesprächen mit den Buffetbetreibern Fam Pasemann und der freundlichen Unterstützung des Elternvereinsobmanns Hr. DI Klaus Lakata wurde das Sortiment im Buffet verbessert!

Es gibt auch die Möglichkeit eine “Feed Your Soul- Karte” zu erstehen und dann – bargeldlos- nach jedem 10. Produkt das 11. gratis zu erhalten! Mit dieser Karte können nur gesunde Lebensmittel und Getränke konsumiert werden.

Nutzen Sie ALLE bitte das tolle Angebot und tun Sie ganz nebenbei Ihrer Gesundheit etwas Gutes!!

Die Schulärzte Dr. Stefan Friedrich und Dr. Tanja Privschek-Bergling

Loipenerlebnis auf schmalen Latten

Trotz der sommerlichen Temperaturen gibt es in St. Jakob im Walde auf der Jogllandloipe beim traditionellen Nordic Skiing Camp der Kirchengasse beste Bedingungen. Die 35(!) Schüler und Schülerinnen von 1.-6.Klasse werden sowohl im klassischen Stil als auch in der Skating-Technik in die Geheimnisse des Skilanglaufs eingeweiht. Zum leiblichen Wohl sorgt wie immer das Gasthaus Orthofer. Am Abend gibt es nach den anstrengenden Laufeinheiten noch ausgiebige Brettspieleinheit.

Abgerundet wird das Programm mit Laserbiathlon und Staffelwettkämpfen.

 

Informationen zu Google-Apps for Education

Die im Elternbrief vom 21.12.2015 angesprochenen Informationen zur Einrichtung von digitaler Infrastruktur für den Unterricht finden Sie hier.

Tag der Menschenrechte

Eine Schule, ein Tag, ein Thema – was nach pädagogischer Science Fiction klingt, wurde am 7. Dezember 2015 schulische Realtiät. Alle 35 Klassen unseres Gymnasiums beschäftigten sich an diesem Tag mit dem Thema Menschenrechte und unterstrichen damit gemeinsam die Bedeutung des Themas.

Während sich die ersten Klassen gemeinsam mit dem Verein ISOP in abwechslungsreichen Workshops mit den Themen Diversität und Integration beschäftigten, ergründeten die 2. Klassen in altersgemäßen Übungen die philosophischen Grundlagen der Menschenrechte und wurden dabei vom Institut für Kinderphilosophie unterstützt. Die Drittklassler beschäftigten sich mit Referenten der Kinderfreunde Steiermark und dem Rechtsanwalt Mag. Ammer mit den Kindenrechten und die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen trainierten mit Coaches des „Mauthausen Komitees Österreich“ ihre Zivlicourage.

Die 5. Klassen erhielten von der ARGE Jugend und dem „Europäischen Trainingszentrum für Menschenrechte“ Einführungen in die Thematik und engagierten sich anschließend beim Amnesty Briefmarathon. Auch die 10. Schulstufe beschäftigte sich mit Menschenrechtsverletzungen und setzten Unterdrückung und Diskriminierung abschließend wirksam im öffentlichen Raum in Szene. Die Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen erarbeiteten sich ebenfalls fundiertes Wissen über philosophische Zugänge zu den Menschenrechten, verknüpften diese im Anschluss mit der gegenwärtigen Flüchtlingssituation und setzen online Zeichen gegen Fremdenhass und Ausgrenzung.

Für die Oberstufe endete der Tag mit einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion, die sich ebenfalls um die Bedeutung der Menschenrechte in der aktuellen Politik drehte. Vizebürgermeisterin Martina Schröck, Nationalratsabgeordnete Katrin Nachbauer sowie die Gemeinderäte Daniela Grabe und Rudolf Moser diskutierten unter der Leitung von Direktor Gande in höchst konstruktiver Weise miteinander und verdeutlichten somit auch auf diese Weise, dass es sich bei der Umsetzung und Würdigung der Menschenrechte um eine parteiübergreifendes, gemeinsames Anliegen handelt.

Volkschüler/innen über den Orientierungslauf am Tag des Gymnasiums…

VS KPH

Danke dem Veranstalter!

Unseren Kindern hat es seeeeeehr viel Spaß bereitet. Sie waren nach zwei Stunden total erschöpft, aber voll zufrieden mit sich selbst. Wir würden wieder kommen!

Liebe Grüße,

Sigrid Pizzera

VS Ferdinandeum

Lieber Herr Pacher,

danke auch an Sie und Ihre Schüler/innen für die gute Organisation. Die Kinder waren mit großer Begeisterung dabei.

Mit lieben Grüßen

Alexandra Kolly

VS Graben

Es hat den Kindern und den Lehrerinnen extrem gut gefallen. Ein herzliches Danke auch von unserer Seite für die tolle Idee und Umsetzung.

LG Heidi Scheucher

VS Viktor Kaplan

Sehr geehrter Mag. Pacher,

nachdem mein Sohn am Freitag im Stadtpark mitlief  und ich als begleitende Mama von der Begeisterung angesteckt wurde, haben wir heute mit unserer Familie zwei der Strecken im Leechwald probiert und ziemlich viel Spaß gehabt. Vielleicht schnuppern wir ja nächstes Jahr intensiver in den Sport hinein. Danke für den Anstoß dazu!

Liebe Grüße aus der Nachbarschaft (den Bus sehen wir regelmäßig),

Barbara Gruber


Der Tag des Gymnasiums am BG/BRG Kirchengasse!

Mit großer Begeisterung machten am Tag des Gymnasiums rund 180 Schüler und Schülerinnen von einigen Grazer Volksschulen den Stadtpark unsicher. Als eine von vielen Attraktionen bot das BG/BRG Kirchengasse mit Unterstützung des Partnerclubs Sportunion Schöckl Orienteering ein reichhaltiges Angebot zum Thema Orientierungslauf bei herrlichem Herbstwetter.

Angeboten wurden vier Stationen: Zum Auftakt stand der Kinder-Fähnchenlauf am Programm. Danach mussten bei der Postenjagd 25 Kontrollpunkte in einem begrenzten Areal gefunden werden. Die Fortsetzung gab es mit einem OL-Rätsellauf vorbei an sehenswerten Punkten im Stadtpark. Als Abschluss ging es beim Controll-Picking-Race um jede Sekunde.

Alle, die an diesem Tag dabei waren, nahmen sicher ein unvergessliches Erlebnis mit nach Hause! Bericht ORF-Stmk heute: 13.11.2015 >> TV-Thek

Während im Stadtpark gelaufen und getüftelt wurde, wurde im Paulinum – der Caritas-Zentrale in der Grabenstraße – geredet. Die Schülerinnen und Schüler der 6a diskutierten mit drei rüstigen Senior/inn/en über Ehe, Beziehung und Liebe und wurde dabei gefilmt. Aus dem so entstandenen Material wird in nun eine Kurzdokumentation geschnitten, die dem intergenerativen Verständnis dienen soll.

Bilder zum Vergrößern anklicken!

Im Laufe des Vormittags (und auch schon am Nachmittag davor) wurde außerdem für die Schutzsuchenden in Spielfeld gesammelt. Dabei konnte eine wirklich beeindruckende Ladung zusammengestellt werden, die noch am Freitagnachmittag auf den Weg zu den Hilfsbedürftigen gebracht wurde.

Die 8c spielt Politik

Als mittlerweile fünfte Klasse seit 2013 erprobte die 8c am Freitag, den 06.11., erfolgreich und lustvoll die Verhandlungsprozesse und Argumentationsstrategien der politischen Kommunikation. Einen ganzen Vormittag lang wurde im Planspiel “Demokratie Bausteine” verhandelt, gestritten und gelacht. So konnte das Zusammenleben und -arbeiten in einer EU (“Erlebten Union”) spielerisch versucht werden und so war am Ende allen klar, das Politik eben sehr oft eine langwierige, komplexe und auch anstrengende Geschichte ist. Dass dies “im Spielmodus” und mit einem Lächeln im Gesicht erkannt erlebt werden konnte, dafür danken wir allen, die es uns ermöglicht haben!

[Galerie nicht gefunden]

Projekt “Kommunikation und Präsentation im Museum 2.0″

Müssen Museen eigentlich immer langweilig sein? Wie schauen Alternativen zur 1-Stunden-Führung aus? Und: muss es dort wirklich immer heiß und stickig sein? Diesen und anderen Fragen rund um Museumskommunikation geht die 6a im Projekt “KoP im Museum 2.0″ nach. In Kooperation mit dem Universalmuseum Joanneum werden dabei Volkskundemuseum und Museum im Palais observiert, analysiert und didaktisiert- mit dem Ziel, bei der Abschlussveranstaltung am 9. Dezember im Museum im Palais ein neues Kommunikationskonzept für diese beiden Museen präsentieren zu können! Projektstart ist der 14. Oktober, das Unterfangen wird im Rahmen unseres schulautonomen Gegenstands “Kommunikation und Präsentation” durchgeführt.