Inklusion

Inklusives Modell KiGa – Gymnasium mit Mehrwert!

Unsere Schule begleitet am Campus Rosenberg junge Menschen mit besonderen Bedürfnissen – von der ersten Klasse bis zur Matura! Dabei bieten wir jahrelange Erfahrung, eine ausgezeichnete Kulisse, sowie Unterricht und Förderung mit Augenmaß und Wertschätzung.

Know-How

Seit mehr als 15 Jahren werden bei uns Schülerinnen und Schüler mit besonderem Hilfebedarf unterrichtet und begleitet – viel Erfahrung mit den Herausforderungen und Besonderheiten in Lernsituationen hat sich im Kollegium angesammelt, verbunden mit der Bereitschaft, immer weiter zu lernen und Probleme neu zu denken. Zudem unterstützen drei Integrationslehrerinnen den Lernprozess und Schulalltag. Diese Rahmenbedingungen haben nur wenige Gymnasien österreichweit.

Mit Augenmaß

Eine gymnasiale Laufbahn soll und wird junge Menschen oftmals und vielseitig fordern. Wir sehen es im Sinne der Inklusion als unsere Aufgabe, SchülerInnen mit besonderen Bedürfnissen ebenso zu fordern wie alle anderen SchülerInnen.  Dabei vergessen wir jedoch nicht, auf die häufig außergewöhnliche Situation Rücksicht zu nehmen. So fördern und fordern wir jeden Menschen individuell und angepasst.

Die Kulisse

SchülerInnen der Unterstufe besuchen die Schule am Standort Rosenberg, in einem schönen alten Gebäude mitten im Grünen, in dem die SchülerInnen Platz zur Entfaltung haben. Modernste Ausstattung und eine im selben Gebäude untergebrachte Tagesbetreuung lassen kaum Wünsche offen. Außerdem achten wir auf kleine Gruppengrößen im Unterricht, die auch jungen Menschen mit Hörbeeinträchtigung zu Gute kommen. Ein Team von I_Lehrerinnen begleitet SPF-SchülerInnen mit Herz und Professionalität, zwei sind ausgebildete Hörgeschädigtenpädagoginnen mit jahrelanger Berufserfahrung.

Wertschätzung

Inklusion ist ein Prozess der gegenseitigen Annäherung und Abgrenzung auf der Basis der Wertschätzung des anderen – und keine einseitige Dominanz mit daraus folgender Anpassung bzw. Absonderung des Schwächeren. In der täglichen Arbeit mit jungen Menschen geht es uns darum, eine Atmosphäre des Vertrauens und Verstehens zu schaffen, als Grundlage des gemeinsamen Wachsens bzw. Lernens von SchülerInnen mit unterschiedlichen Voraussetzungen. Zahlreiche Projekte und diesbezügliche Schwerpunkte sollen das positive Zusammenleben verbessern und das Selbstvertrauen aller SchülerInnen stärken.

Reife

Wir begleiten Schülerinnen und Schüler mit besonderen Bedürfnissen im Erwachsenwerden: Projekte, Sprachreisen und Wintersportwochen, aber auch der schulische Alltag verhelfen zu Selbstständigkeit, Selbstsicherheit und Reife. Diese Reife haben seit 2008 schon zahlreiche I_SchülerInnen bewiesen!

Schuljahr Name Behinderung Matura
2007/08 Michael K. 

Anja S.

Hörgeschädigt 

Hörgeschädigt

Bestanden 

Bestanden

 

2008/09 Sarah H. 

Georg W.

Körperbehindert 

Hörgeschädigt

Bestanden 

Bestanden

 

2009/10 Lisbeth S. Hörgeschädigt Mit Auszeichnung bestanden 

 

2010/11 Maximilian B. 

Clemens K.

Georg T.

Christoph Z.

Asperger-Syndrom 

Hörgeschädigt

Körperbehindert

Hörgeschädigt

Bestanden 

Mit gutem Erfolg bestanden

Mit Auszeichnung bestanden

Mit Auszeichnung bestanden

 

2011/12 Julia L. 

Sarah Z.

Hörgeschädigt 

Hörgeschädigt

Bestanden

Bestanden

2013/14 Jakob R. Körperbehindert Mit Auszeichnung bestanden 

 

2014/15 Elisabeth W. Hörbeeinträchtigt 

 

Bestanden
2015/16 Otto R. 

Gerhard L.

Asperger-Syndrom 

Körperbehindert

Bestanden

Bestanden

Step by Step – Schritt für Schritt begleiten wir unsere Schüler/innen auf  ihrem Weg zur Matura. Optimismus, Kraft und Ausdauer mögen uns erhalten bleiben.

Kontakt:

Prof. Mag. Peter Lintner (Koordinator des BG/BRG Kirchengasse am Rosenberggürtel)

Das Team

Prof. Mag. Peter Lintner, Leitung Prof. Mag. Friederike Rath, stv. Leitung
Prof. Mag. Reinhard Angerer Prof. Mag. Clemens Binder
OStR. Prof. Mag. Ulrike Emler, KV 4d Prof. Mag. Heidrun Fetka, KV 2d
Prof. Mag. Anna Freudenschuss, KV 3d Prof. Mag. Katharina Gangl
Prof. Mag. Christian Hackl
Prof Mag. Markus Kerschbaumer Prof. Mag. Petra Kornmeier
Prof. Mag. Petra Kraack Prof. Mag. Nina Lohberger
Prof. Mag. Elisabeth Markl Prof. Mag. Dunja Moser
Prof. Mag. Roland Moser Prof. Mag. Ralf Neubauer
Mag. Simone Prelog-Brosch StR. Prof. Mag. Gerhard Raab
Dipl. Päd. Helga Rieder Mag. Ursula Staber
Prof. Mag. Christian Stary Prof. Mag. Stefanie Schrei
Prof. Mag. Karin Tutsch Prof. Mag. Harald Wurm